19
Apr
09

Super Flu im Interview zur Labelgründung

Super Flu

Es gib tausende Plattenlabels. Vertriebe wie Neuton und EFA gehen pleite und dazu ist die Invasion der MP3-Raubkopien im Internet wohl nicht mehr aufzuhalten. Demzufolge ist es heutzutage ein mutiger Schritt ein Independent Plattenlabel zu gründen. Feliks und Mathias von Super Flu versuchen es trotzdem und starten im April ihr eigenes Imprint Monaberry.

ElectroBlog Kurz zu euch. Mathias und Feliks, ihr macht seit ein paar Jahren zusammen Musik, nicht nur im Studio sondern auch an den Plattentellern. Was überwiegt, wenn Ihr Euer Pensum so anseht?
Super Flu Das hält sich ungefähr die Waage. Es gibt Phasen, in denen wir verstärkt im Studio sitzen, und Phasen, in denen wir in der Welt rumtingeln. Aber es gibt ja noch ein paar mehr Dinge für uns zu tun. Wir haben unter anderem einen Shop mit Kleidern und unsere Radiosendung O.Tone auf Radio Corax, die regelmäßig betreut werden wollen.

ElectroBlog Ihr arbeitet schon länger mit größeren Labels wie Traumschallplatten und Stephan Bodzins Herzblut Recordings zusammen. Warum dann ein eigenes Label?
Super Flu Wenn man mit Labels zusammenarbeitet, muss man immer Kompromisse machen. Mit Monaberry sind wir einfach unabhängiger. Für uns als Produzenten ein wichtiger Schritt um auf den aktuellen Musikmarkt schnell reagieren zu können. ElectroBlog In solch einer wie eingangs erwähnten schweren Zeit? Super Flu: Für so ein Vorhaben gibt es nie eine leichte Zeit. Man arbeitet nur unter unterschiedlichen Umständen als vor drei Jahren. Doch wir fühlen uns einfach reif diesen Schritt zu gehen.

ElectroBlog Während andere Labels ihre Vinylveröffentlichungen einstellen und nur noch digital releasen, setzt ihr gerade auf das schwarze Gold. Warum ist euch das wichtig?
Super Flu Weil wir mit Platten groß geworden sind… weil wir gerne was in der Hand halten… und weil wir gerne schwere Koffer tragen! Aber die Platte wird ja sowieso auch als MP3 erhältlich sein.

ElectroBlog Verfolgt ihr ein bestimmtes musikalisches Ziel?
Super Flu Wir wollen einfach Tanzmusik releasen, die Spaß macht. Um es mit Opa Herberts Worten zu sagen: „…nice tracks to shake some ass and break some toes.“

ElectroBlog Seid ihr auch offen für neue Künstler und Produktionen oder ist Monaberry ausschließlich eure Spielwiese?
Super Flu Demos bitte an: info@monaberry.de

Neue Scheibe:
Super Flu „Shine“ erscheint im April auf Monaberry

www.monaberry.de
www.super-flu.de

Advertisements

0 Responses to “Super Flu im Interview zur Labelgründung”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: