03
Mrz
11

Club Maria schließt seine Pforten am Ostbahnhof

Club Maria Berlin Closing

Die Maria war und ist immer ein besonderer Brocken von tollem Label gewesen und hat ja auch praktisch die aktuelle Location-Flut um den Ostbahnhof und die Spree eröffnet. Da wo vor über 12 Jahren die Maria begann, stehen nun auch Postbahnhof, Berghain, Yaam, Bar 25, Kiki Blofeld …

Die letzteren beiden mussten schon die Tore schließen und das Ende der Maria ist nun auch unvermeidlich.
Die Verwirklichung der Mega/Media/Multi-Spree Vision, die ein abgewirtschafteter Senat einer willigen Industrie anheimelte, lässt sich trotz Proteste nicht mehr aufhalten und schön längst nicht mehr bezahlen.
Die Maria geht aber nicht in Ärger, sondern bedankt sich ganz offiziell und von ganzem Herzen bei Ihrem Vermieter, dem Liegenschaftsfonds Berlin, der den Betrieb doch immer weiter, länger und durchaus engagiert möglich machte. Wir sehen dem Ende nicht mit Schrecken entgegen, sondern mit einer langen, turbulenten, tollen Geschichte, die jetzt ein Ende findet und sicher an anderer Stelle/Konstellation in die nächste Runde geht, denn „Jedem Ende wohnt ein Anfang inne“!
Dort wo heute noch in Abrisslaune geraved, gerockt und gefeiert wird, entstehen bald also Hotels, Wohnungen, und natürlich, was braucht man mehr in Berlin, geile Büroflächen.
Das wird die Hamburger Ludger Inholte Projektentwicklungsgesellschaft, kurz L.I.P. mit ihrer Kompetenz schon schaukeln.
Die Stadt verändert sich halt, sonst wäre sie ja auch keine Stadt.

So kündigt die Maria natürlich zum Abschluss eine Riesen-Abschieds-Sause an, die ihrem Ruf, stetig hervorragende Programmarbeit zu leisten, gerecht wird.

Freitag 20.05. – 23h
Alexander Kowalski, Tok Tok, Guido Schneider, Gebrüder Teichmann, Onze, Suzi Wong,
Abe Duque, Adam X, Plastique de Reve, Bangkok Impact, Emerson, Holgi Star,
Tim Thaler & FOST, Daniel Boon, Oliver Ton, Haito uva.

Samstag 21.05. – 23h
Modeselektor, Apparat & Skate, T.Raumschmiere, Thomas Fehlmann, Deadbeat, Fenin,
Das Bierbeben, Barbara Preisinger, Strobocop, DJ Maxximus, Mackjiggah,
The Birthdayparty Crew feat.: Jason Forrest, Em//e, Mr. Ouzo, Sly1 uva.
Und Austrinken Afterhour mit:
Triton, Prodomo, Max Montana, Enforcer, Rics, Leo Cubanero uva.

HAVE FUN and SEE YOU LATER at SOME PLACE ELSE !!!

Advertisements

2 Responses to “Club Maria schließt seine Pforten am Ostbahnhof”


  1. 1 Rob
    26. März 2011 um 16:23

    Wirklich eine Schande was mit Berlin passiert! Leer stehende Büros gibts genug, nur so schön neu sehen sie nicht aus….Naja dann kombiniert man es halt. Neue-leer stehende Büros auch toll.

    Wie sagen die Politiker, weg von der Staße und rein in die Jugendclubs. Tja warum muss man dann alles was Lust und Laune macht schließen.

    Ich nehme schöne Erinnerungen mit und werde auch im hohen Alter an die Partys in der Maria denken.

    Auf Wiedersehen Maria und der 20,21.05.11 gehört uns.

    LG

  2. 5. Juli 2011 um 10:19

    Naja, für ganz wenig Geld in bester Lage unglaublich viel Kohle scheffeln, das kann in einer Großstadt auf Dauer nicht funktionieren – die Innenstadt wird erwachsen, und so schlecht ist das nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: