Archive for the 'Release Blogs' Category

10
Dez
11

DPI Collection Vol. 14 – Lounge & Nu Jazz Grooves für die blaue Stunde – Zusammengestellt von DJ Ralph Rosenbaum – Out: 13. Januar 2012

DPI Collection Vol. 14

Was passt besser zu einer musikalischen Sternstunde als ein dunkelblauer Abendhimmel, so tiefblau wie das Cover der vierzehnten DPI Collection? Nicht nur optisch kommt die – natürlich wieder vom Kölner DJ Ralph Rosenbaum zusammengestellte – Compilation in edlem Gewand daher. Auch gibt es jede Menge erfreuliche Wiederhören mit „alten“ Bekannten wie Can7, Smoma, HP Hoeger und Bajka sowie einige feine DPI-Premieren und Highlights von Alice Russell, Green Empathy, Blank & Jones und die Wiederentdeckung einer Lounge-„Hymne“ aus dem Jahr 2000, nämlich „Ambrosia“ von Jay Alanski aka A Reminiscent Drive – der inzwischen bei peacelounge recordings unter Vertrag steht.

Rosenbaums Faible für qualitativ hochwertige Cover-Versionen ist ja mittlerweile hinreichend bekannt, aber diesmal sind ihm wieder zwei besonders feine Exemplare in die Hände gefallen, beide vom italienischen Jazz Lounge Trio Smoma: Die haben nicht nur Geaorge Bensons legendäres „Gimme the night“, sondern auch „Do It Again“ von Steely Dan aus den Siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts in die Gegenwart transportiert. Dabei klingt ihr Sound lässig-leicht, aber nie plätschernd…

Alice Russell, die blonde Sängerin aus dem englischen Suffolk, die in ihrer Kindheit Cello gelernt, aber auch viel Gospel und klassischen R&B gehört hat, kooperierte mit TM Juke für „Hurry On Now“ – ein perfekter Showcase für Alices kraftvoll-soulige Stimme. Ebenso schön, aber deutlich sanfter präsentiert sich die Düsseldorferin anna.luca mit „Desparately Trying“. Ohne Umschweife wickelt uns Bajka mit ihrem kehlig-dunklen Timbre direkt um den sprichwörtlichen Finger: „The Landing“ im treibenden Bossa-Remix von Bebo Best ist eine echte Entdeckung, die auch beim zweiten, dritten und zehnten Mal Hören wieder Spaß macht. Apropos „treibend“: Parov Stelars „Wake Up Sister“ ist auch so ein Ding, das in keine Schublade passt –zwischen House, Swing und Lounge-Jazz treibt er sein charmantes Unwesen.

Winterlich flockige Töne kommen aus der „White Lounge“ von Chris Vano & Kathrin Wagner aus Österreich, und DJ Vadim serviert zusammen mit seiner neuen Band The Electric ein weit zurückgelehntes TripHop-Lounge-Hybrid unter dem Titel „I’m all in“. Eine echte Entdeckung ist die Dänin Lene Riebau, die mit „It feels better“ auf den stimmlichen Pfaden von Billie Holiday wandelt, das aber in einem sehr zeit-gemäßen Sound…

Ungewohnt funky präsentiert sich Roland Voss aka Lemongrass mit dem Stück „Bee“ im Sunflower Mix, dicht gefolgt von Levent Canseven, besser bekannt als Can7, der mit „Taking it all away“ eine wunderschöne funky Deep House Nummer beisteuert. Völlig überraschend setzen bei Hp. Hoeger & Cherlain Mikele plötzlich französische HipHop-Verse ein, dann rauscht die elektronische Brandung und Reena Winters flüstert uns “You Are My Joy” ins Ohr. Gern würen wir verweilen, doch geht die Reise schon weiter – mit dem wunderschönen Instrumental “Touching Ground” von Green Empathy (dahinter verbirgt sich übrigens Daniel Voss, der jüngere Bruder von Lemongrass-Mastermind Roland).

„What’s next?“ fragt Pat Appleton, die nicht nur mit DEPHAZZ hervorragende Lounge Jazz Grooves zaubert, sondern auch solo – hier im Iëlo Mix) überzeugt. Last, but not least feiern Blank & Jones mit ihrem sommerlichen Chillout-Groove „Pura Vida“ nichts weniger als das „pure Leben“. Der Ausdruck ist übrigens in Costa Rica als Begrüßung wie auch als Abschiedsformel gebräuchlich. Was also könnte schöner sein als im euopäischen Winter vom prallen Leben in Mittelamerika, zwischen Karibik und Pazifik zu träumen…

(Quelle: Peaclounge Online, http://www.localmedia.de/index.php?id=326)

Releasedate: 13. 1. 2012
Label: peacelounge recordings
Format: CD & Digital
Labelcode: 11784
Catalogue No: peal 063
EAN: 4260044591414
Distribution: AL!VE(D,A,CH + Export) Zebralution (digital)

Tracklist:
01. Anna Luca – Desperately Trying
02. Alice Russell – Hurry On Now (featuring TM Juke)
03. A Reminiscent Drive – Ambrosia
04. Smoma – Give Me the Night (Chill Out Version)
05. Bajka – The Landing (Bebo Best Remix)
06. Blank & Jones – Pura Vida (Radio Mix)
07. chris vano & kathrin wagner – White Lounge
08. The Electric & DJ Vadim – I’m All In
09. Lene Riebau – It Feels Better
10. Smoma – Do It Again
11. Lemongrass – Bee (Sunflower Mix)
12. Can 7 – Taking It All Away
13. Parov Stelar – Wake Up Sister
14. HP. Hoeger & Cherlain Mikele ft. Reena Winters – You Are My Joy
15. Green Empathy – Touching Ground
16. Pat Appleton – What’s Next? (Iëlo Mix)
17. Jojo Effect feat. Reiner Winterschladen – Merveilleux (Wonderful Instrumental Edit)

Amazon (Digital)
Peacelounge Recordings

01
Dez
11

Benjamin Mark – Komfort & Kords

Benjamin Mark - Heaps


Download Shops: Links

Tracklist:
Benjamin Mark – Kords
Benjamin Mark – Komfort
Catalog #: Heaps 031

http://www.Heaps.de

• Promo DL (ZIP): Download

26
Aug
11

VARIOUS ARTISTS – NASSAU BEACH CLUB IBIZA 2011

VARIOUS ARTISTS – NASSAU BEACH CLUB IBIZA 2011

Innerhalb kurzer Zeit konnte sich der Nassau Beach Club als eine der besten Adressen auf Ibiza etablieren. Die exklusive Location am Playa d’en Bossa ist die gelungene Kombination aus Strand, Club und Restaurant. Direkt am Meer gelegen konnte sie sich dank liebevoller Dekoration, exquisiter Speisen, exotischer Cocktails und toller Musik im Handumdrehen zu einem der angesagtesten In-Spots der Insel mit zahlreichen prominenten Stammgästen entwickeln.

Auch in der Saison 2011 bannen die Nassau Beach Club Resident DJs die einmalige Atmosphäre dieses Strand-Paradieses auf CD und liefern mit einer erlesenen Zusammenstellung von Deep House und Chill Tracks den offiziellen Soundtrack zu diesem balearischen Hot Spot.

CD1 – mixed by Alex Kentucky
01. Kwamey & Franky Boissy – Everybody Wants To Rule The World (Late Night Mix)
02. Acos Coolkas feat. Metropoliz – Miracle (Dima Promo & Elastic Sound Remix)
03. Audioflakes – Inessa
04. Morning Factory – Daddy’s Groove
05. Alex Kentucky feat. Malin Bolay – Golden Crown
06. Alex Kentucky & Javi Viana feat. Malin Norbeck – Tributo A Miguel Garji
07. Salinas feat. Noè – For Eternity (UruMusicArt Vocal Remix)
08. Intensity of Sound feat. Kim Bennett – Drifting Away (Sub Sonic Vocal Mix)
09. Phillipp Ort – Paris Nights (Inxec & Matt Tolfrey Remix)
10. Viana & Miguel Garji – The Black Mountain (Soul Minority Mix)
11. Hector Couto & Santi Garcia feat. Pablo Fierro – Let The Music Play
12. Kasper Bjørke – Alcatraz (Kenton Slash Demon Remix)
13. Rocco & Danny Marquez – Billie Jean (Rocco Deep Mix)

CD2 – mixed by Miss Luna
01. AtFunk – Something About You
02. Naoki Kenji – Nana Umi
03. Guti & Dubshape – Every Cow Has A Bird
04. Scott Watson – Jazzin’ wit House
05. Soulscum – Walking On Collins Avenue
06. HP. Hoeger & Mr. Saxisfaction – Saxisfied
07. Maceo Plex – Vibe Your Life (Zev’s Southern Sunrise Rework)
08. Pierre Ravan & The Rulers Of The Deep – Look Inside (DJ Pippi Balearic La Troppa
Piano Mix)
09. Soul Seeker – Timeless
10. Miss Luna feat. Q DeRHINO – The One (Bés & Meret Remix)
11. Penner + Muder – Speak Your Mind
12. Fred Everything & Peter Christianson feat. Dave Aju – Second Delight
13. OR’L – Feelings
14. Kiko Navarro feat. C.B. – Sonando Contigo (Kiko Navarro Rework Of Yotam Avni
Remix)

V.A. – Nassau Beach Club Ibiza 2011
Format: 2CD
VÖ: 27.05.11
EAN: 4250117613983
Art.Nr.: 1061398BCI

HP. Hoeger & Mr. Saxisfaction – Saxisfied on CD2 – mixed by Miss Luna – Originally out on Heaps®

Website:
http://Heaps.de
Press Release:
http://digitdownmg.wordpress.com/2011/05/20/heaps017-hp-hoeger-mr-saxisfaction-saxisfied-the-remixes/

04
Aug
11

Supreme Sluts – Nick Of Time

Supreme Sluts Animation

HEAPS029 – Supreme Sluts – Nick Of Time

Tracklisting:
01. Supreme Sluts – Nick Of Time (Original Mix)
02. Supreme Sluts – Nick Of Time (Radio Edit)

Released:
August, 02 2011 on Beatport
August, 16 2011 on all digital music major retailers

DJ-Promo?
Contact: music@digitdown.com

Heaps Website:
http://www.Heaps.de

Bookmark and Share


Advertisement

30
Jun
11

Modeselektor – 3. Studio-Album MONKEYTOWN kommt am 30. September 2011

Modeselektor

Das Berliner Producer/DJ Duo MODESELEKTOR aka Gernot Bronsert und Sebastian Szary muss man nicht mehr groß vorstellen.

Mit „Hello Mom!“ (2005) und „Happy Birthday!“ (2007) haben sie bereits zwei gefeierte Alben veröffentlicht und 2009 zusammen mit Apparat als vieldiskutierte Supergroup „Moderat“ ein hervorragendes Album gemacht. Modeselektor kündigen nun ihr brandneues, drittes Studio-Album „MONKEYTOWN“ für den 30.09.2011 an und haben sich illustre Gästen eingeladen.

Die CD und 2 x LP wird 2 Songs mit Thom Yorke (Radiohead), sowie Kollaborationen mit PVT, Anti Pop Consortium, Busdriver und Miss Platnum featuren. Nach Albumrelease sind 3-4 Singles mit jeweils einen Albumtrack auf der A-Seite, sowie einen remix und einen unveröffentlichten track auf der B-Seite geplant

28
Jun
11

DAVID GUETTA: Brandneues Album erscheint am 26. August 2011

David Guetta

Der zurzeit erfolgreichste DJ wird die Welt wieder zum Tanzen bringen – am 26. August 2011 erscheint endlich sein lang erwartetes 5. Album „Nothing But The Beat“ und wieder hat David Guetta ein unglaubliches Allstar-Aufgebot um sich scharen können. Mit von der Partie sind diesmal Flo Rida, Nicki Minaj, Taio Cruz, Ludacris, Will.i.am, Usher, Snoop Dogg, Akon und viele andere, die den Nachfolger des 2009er-Smash-Hits „One Love“ zu einem Muss für jeden Dancefloor-Fan machen.
Die Voraussetzungen für einen weiteren Verkaufsschlager könnten kaum besser sein, denn von „One Love“ setzte der sympathische Franzose weltweit über 3 Millionen Alben und 15 Millionen Singles ab.

Auch „Where Them Girls At (feat. Flo Rida & Nicki Minaj)“, die erste Auskopplung aus dem neuen Meisterwerk, ist erneut ein Riesenerfolg geworden: Bis dato luden sich über 800.000 Fans den Track aus dem Netz auf ihre PCs und Handys herunter, in mehr als 15 Ländern bedeutete dies mindestens eine Top-10-Platzierung. Am 28.06.2011 feiert das neue Video zu „Where Them Girls At“ Premiere auf http://www.myvideo.de. Mit „Little Bad Girl (feat. Taio Cruz & Ludacris)“ folgt nun im Juli die zweite Single.

Im World Wide Web, respektive den Social Networks liegt der 43-Jährige ebenfalls an vorderster Front: Seine Facebook-Seite nutzen seit letzter Woche über 20 Millionen User, was nur sehr wenigen Künstlern bisher gelungen ist. Zum Dank dafür gibt es unter http://www.facebook.com/DavidGuetta eine Verlosung, bei der man einen Trip zu einer geheimen Location gewinnen kann, wo der Meister vor Tausenden von Fans seiner Berufung nachgeht.

Ebenfalls beeindruckend: über eine halbe Milliarde Fans schauten sich bisher seinen YouTube-Channel an; eine unglaubliche Zahl, die noch kein Elektronik-Künstler vor ihm erreicht hat. Guetta belegt damit einen stolzen Platz 11 in der Rangliste der am meisten angeklickten Musiker auf YouTube. Auf Twitter verfolgen allein mehr als 1.2 Millionen sein Leben, Tendenz steigend.

In den zwei Jahren nach dem Release von „One Love“ hat er über 400 Auftritte absolviert – im letzten Monat startete er die achte Saison seiner inzwischen legendären „F*** Me I’m Famous“-Party auf Ibiza, bei der er jeden Donnerstag bis zum 29. September im ‚Pacha‘ auflegen wird.

Außerdem geht Guetta auf Tour, hier die bestätigten Daten im deutschsprachigen Raum:

3. Juli – Neu-Ulm, Big City Beats
17. Juli – Freiburg, Sea of Love
13. August – Zürich, Energy 2011

Fakten-Check David Guetta: über 5 Millionen verkaufte Alben; über 17 Millionen verkaufte Singles; Best International DJ (DJ Awards, 2006); World’s Best Selling DJ (World Music Awards, 2007); Best House DJ (DJ Awards, 2008); Grammy für Best Remixed Recording (Kelly Rowland, “When Love Takes Over”, 2010) und 2011 für Madonnas “Revolver”; DJ/Best Producer (World Music Awards, 2010); NRJ Award 2010 in Frankreich für „One Love”; jeweils 4 Nr. 1-Singles in England und USA!

10
Mai
11

Paul Lomax & Stereo Sushi – Airrace & Matter of Time

Paul Lomax

HEAPS018 – Paul Lomax & Stereo Sushi – Airrace & Matter of Time

Tracklisting:
Paul Lomax & Stereo Sushi – Airrace (6:04)
Paul Lomax, Stereo Sushi & HP. Hoeger – Matter of Time (9:19)

May, 05 2011 on Beatport
May, 19 2011 on all digital music major retailers

Buy on Beatport: http://beatport.com/s/t7OgWd

Bookmark and Share

04
Mrz
11

Neue Ibiza Flavoured Tunes gibt es von Djane Miss Luna

The One - Miss Luna feat. Q DeRhino

Die nächste Auskopplung aus ihrem Album „Rise & Shine“. „The One“, gesungen vom einzigartigen Vocalist Q DeRHINO, (der Stimme von Amnesia Radio und Ibiza Sonica) bewegt sich irgendwo zwischen Dur und Moll und ist somit die perfekte Einstimmung auf die kommende Sommersaison nicht nur auf den Baleareninseln im Mittelmeer.

Im Original supermelodisch und eigentlich ein klassisches Liebeslied, bietet der 2011 Release eine breite Auswahl an hochkarätigen Remixen für Beachbar und Dancefloor gleichermaßen. New Yorks Top-Produzent Davidson Ospina hat die Essenz von „The One“ minimal, super funky und eindringlich für den Club-Dancefloor destilliert. Aus Österreich liefert HP Hoeger eine rhythmisch chillige Version, garniert mit einem funky Saxophon, für die Ibiza-Sunset Party-Gemeinde. Bés & Meret kommen sehr elegant und deep mit groovigem Arrangement daher. Der perfekte Soundtrack sowohl für die auf- als auch für die untergehende Sonne. Newcomer Fabian Hohlfeldt interpretiert den Song jung, frisch und knackig für die Party-Generation mit treibenden Grooves und pumpenden Beats.

The One – Miss Luna feat. Q DeRhino
Karmaloft Music (LC-23412)
Tracklisting
1. The One (Album Mix)
2. The One (Davidson Ospina Anthem Remix)
3. The One (Bés & Meret Remix)
4. The One (HP. Hoeger Funky Mix)
5. The One (Fabian Hohlfeldt Dub Mix)

Label: Karmaloft Music
Format: Digital
Genre: House / Deep House
EAN/UPC: 4260208480110
Art.: DGEP1101-013
Shops (Digital): Beatport, Juno, iTunes and all other retailers
Shops (CD):
Release Date (Digital): 01.03 2011

http://Karmaloft.com

12
Feb
11

TRANCE-ÜBERFLIEGER DASH BERLIN MELDET SICH MIT NEUER SINGLE „DISARM YOURSELF“ ZURÜCK

Nachdem Dash Berlin zum Beginn des neuen Jahrzehnts mit der Veröffentlichung seines Debutalbums „The New Daylight” einen Kickstart wie aus dem Bilderbuch hinlegte und als Krönung im angesehenen DJ Mag Ranking steil nach oben bis auf auf Platz 15 schoss, besteht kein Zweifel, dass der holländische Trance DJ und Produzent auch 2011 wieder die globalen Dancefloors rocken wird. Dies nicht nur mit seinen aufheizenden DJ Sets, sondern auch mit dem bereits heiß erwarteten, taufrischen Dash Berlin Material.

Bis es soweit ist, fügt der „Fliegender Holländer” seiner bereits hitgefüllten Diskografie erstmal einen weiteren Streich hinzu und sorgt mit seiner neuen Single „Disarm Yourself“ wieder für akute Ohrwurm-Gefahr. Entstanden durch ein musikalisches Rendezvous mit der australischen Sängerin Emma Hewitt, deren Vocals bereits Dash Berlins Erfolgssingle „Never Cry Again“ abrundeten, besticht die Trance-Hymne nicht nur durch den typischen Uplifting-Sound, den Fans von Dash Berlin kennen und lieben, sondern auch durch eine ebenso positive Message.

Dash Berlin: „Der ehemalige US-Präsident Roosevelt sagte mal ‚Man braucht nichts zu fürchten außer die Angst selbst‘ und genau darum dreht sich auch meine neue Single. Es geht um die Angst, die man manchmal fühlt, wenn man sich etwas Neuem oder Ungewissem stellen muss. Die innere Abwehr zu entwaffnen, über den eigenen Schatten zu springen und die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen ist dann oft der einzige Weg, der wirklich vorwärts führt.“

Ab sofort überall als Download erhältlich, legt Dash Berlin mit „Disarm Yourself“ einen Vorgeschmack auf sein bald folgendes, zweites Album vor, bei dem Dance-Fans reihenweise das Wasser im Mund zusammenlaufen dürfte.

——————————————————————————–

Dash Berlin feat. Emma Hewitt – „Disarm Yourself“ (AROPA/Armada Music) ist ab sofort bei allen Download Portalen wie unter anderem iTunes erhältlich.

OFFIZIELLES MUSIKVIDEO: http://www.youtube.com/watch?v=9qScjGvaix0

TRACKLIST
01 Radio Edit
02 Club Mix
03 Dub Mix

http://www.dashberlin.com http://www.armadamusic.com

12
Feb
11

Heaps 009 – HP. Hoeger – Fiesta EP

HP. Hoeger



Heaps 009: Fiesta EP
HP. Hoeger – Fiesta de DJ
HP. Hoeger – Fiesta de Chill
HP. Hoeger – Fiesta de Chill (PHOTO in Lounge Mix)

Released:
Feb, 10 2011 with Beatport
Feb, 24 2011 with all digital music major retailers

Beatport




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: