Posts Tagged ‘aktuell

09
Jun
09

Patrick Zigon mit Digital-VÖ ‚Saida‘ bei Highgrade

Cover

„Konschtanz“ ist jetzt nun nicht unbedingt die bekannteste Hochburg von
elektronischer Musik. Aber auch am schönen Bodensee ist Highgrade fündig geworden.

Der Techno Produzent Patrick Zigon beglückt uns mit dem Highgrade Digital Release 21. Wer verträumte Musik aus der Provinz erwartet, liegt falsch. Schon bei „saida“ plockert es bestimmt und dark aus den Boxen. Obwohl, wenn man genau hin hört, könnte Patrick für diesen Track auch einen wilden Nachtvogel aus Südeutschland gesampelt haben. Ähnlich energetisch geht es bei „franceshina“ weiter. Wohl temperierte Sounds, pulsierende Shaker und spärliche Vocal Samples, die das ganze in schönen weichem Licht erscheinen lassen. Zum Schluss kommt Herr Zigon noch mal etwas verspielter daher. „numismata“ ist ein äußerst gut getakteter und effektiver Nachtsong. Einer, den man schon eher mit dem verträumten Bodensee Image verbinden kann. Trotzdem: provinziell ist was anderes.

label: highgrade digital
artists: Patrick Zigon
title: Saida
cat no: hgd021
release: 13.07.09

DJ feedbacks:
Brothers Vibe: „Numismata“ does it for me – love the groove, deep swing – All good!
Markus Homm: great tech house!!! nice work
Dario Zenker: great release.i love saida and numismata.thanks.
Simon Beeston: Great twisted house. Will play Saida and Numismata for sure.
Martin Eyerer: saida is the one!
Markus Kavka: sehr gut, intelligent produziert, funky, bewegend, coole sounds. wird gespielt!
Axel Bartsch: nice one, like francesinha most but also the housy summer vibe of numismata. will play.
Channel X: Wenn bei Saida der Beat losläuft, bekommt man gleich n breites Grinsen im Gesicht und wird es nicht mehr los. Alle 3 Tracks sind sehr funktional. Super Release!!
Florian Meindl: all three track are good – numismata
is my fav.
Miss Jools: „Francesinha“ for me. Cool ep.
Karotte: schöne tracks vom herrn zigon.
saida ist der Track für mich.
Marco Resmann: „numismata“ for me.
Tom Clark: Nice moody house-tracks.
Mixmag // Ed Karney: Wicked, spacious tech house. I’m loving ‚Saida‘
Jens Bond: great release! my favourite is „francesinha“… „numismata“ will be a bomb on every open air party…!!!
DJ Deep: second track is nice
Benno Blome: very nice dubby atmospheric stuff here!
Paul Hamill // BBC Radio Ulster: excellent release. love the Vontroke stylings of Saida. full support.
Todd Bodine: Great tunes. I will play!
eq-mag.co.uk / Telford: ’numismata‘ is nice, thanks 🙂
Gregor Tresher: another cool release from patrick, quality as always. support!
Mihai Popoviciu: very fat release, i like all tracks, keep it up patrick!

www.highgrade-records.de

18
Mai
09

Das neue David Guetta Album kommt am 21. August

David Guetta

Was passiert, wenn einer der bekanntesten DJs und begehrtesten Produzenten auf eine der angesagtesten Sängerinnen der Welt trifft? Was, wenn der Produzent der Hitmacher und Vorreiter in Sachen Clubkultur David Guetta und die Sängerin RnB-Queen und Grammygewinnerin Kelly Rowland ist?

Nach einer umjubelten Livepremiere bei der diesjährigen Winter Music Conference in Miami präsentiert David Guetta „When Loves Take Over“ feat. Kelly Rowland, der in der Popmusikwelt wie eine Bombe einschlagen wird, wenn er am 21.04. digital und am 26.06.09 physisch erscheint.

Wie es so schön im Song beschrieben wird: „it never felt so good, cause I can feel it coming over me, I wouldn’t stop if I could“. Genau so wird es den Fans auf der ganzen Welt gehen, wenn sie die mitreißende Pophymne zu hören bekommen. Remixe des Songs werden beigesteuert von den Clubgrößen Laidback Luke, Norman Doray & Arno Cost, Albin Myers und Abel Ramos.
„When Love Takes Over“ feat Kelly Rowland ist ein Vorgeschmack auf David Guetta’s 4. Album, das am 21.08.09 erscheint. Den Sommer wird David Guetta selbst auf Tour verbringen und seinem Ruf als führender House DJ der Welt gewiss alle Ehre machen.
26.06.09 – David Guetta „When Love Takes Over feat, Kelly Rowland“ – Single
Das ALBUM kommt am 21. August 2009.

www.davidguetta.com
www.myspace.com/davidguetta
www.youtube.com/davidguetta

Bookmark and Share

Advertisement

01
Mai
09

Soundmonsters – LoveHate Sounds (Album) VÖ-Datum: 01.05.2009

Verwechselbar sind die Soundmonsters mit Sicherheit nicht. Die Band überzeugt auf ihrem Debütalbum sofort mit intensivem Sound.

Das Album „LoveHate Sounds“ macht ohne Umwege das große Potential des jungen Trios und das hohe Niveau, auf dem die Jungs spielen, deutlich: Hinreißende Gitarrensounds kombiniert mit knackigen Elektrobeats sorgen nicht nur auf dem Indie-Floor für Begeisterung. DJ-Größen und Namen wie, Lexy, Haito, Kook und Digitalex haben das Talent der Band erkannt und elektronische Remixe beigesteuert, die schon jetzt auf den Tanzflächen der Republik rotieren.

Ihre musikalischen Wurzeln sieht die Band bei Sonic Youth, Placebo und Radiohead –allerdings ohne dass sie sich deswegen in dogmatischer Melancholie verlieren würde. Unverkennbar ist die kraftvolle und zugleich einfühlsame Stimme des Sängers, die wie ein kräftiger Wind durch das vielseitige Album weht. Jeder einzelne Song wird auf Händen direkt ins Herz getragen.

http://www.soundmonsters.de

30
Apr
09

Als 10. Release von Robeat5 kommt Heart BPM von DJ Pintaa

Robeat5 010 Cover

Als zehntes Release des Münchner Labels Robeat5 Records kommt heute die ‚Heart BPM’ EP von DJ Pintaa in die Stores.
Der Berliner DJ Pintaa alias Alex Pinter legt mit Heart BPM einen harten Electro-Stunner mit sehr klaren und upliftenden Sounds sowie kurzen und eingängigen vocals hin.
Die EP liefert außerdem eine Intrumental Version, sowie zwei atemberaubende Remixe. Robaer and Beatnut5 formen nach ihrer typischen Manier einen weicheren und harmonischeren Mix und reichern das Original zudem mit zusätzlichen Basslines an.
Der Münchner Sstudio Wizard Tommigo liefert mit seinem Remix die progressive Variante, die die Heart BPM EP zu einer weiteren kompletten Veröffentlichung des Münchner Electrohouse-Vorzeigelabels macht.

DJ Pintaa – Heart BPM
Label: Robeat5 Records
Cat.No: robeat5 010
Genre: Electro House
Release Date: 04/30/2009

DJ Pintaa – Heart BPM (Club Mix)
DJ Pintaa – Heart BPM (Robaer & Beatnut5 Mix)
DJ Pintaa – Heart BPM (Tommigo Remix)
DJ Pintaa – Heart BPM (Instrumental Mix)

Format: Digital
Stores: Beatport, DJDownload, Trackitdown, iTunes, Juno, DJTunes and all other major retailers

Promo Tracks
DJ Pintaa – Heart BPM (Club Mix Prev)
DJ Pintaa – Heart BPM (Robaer & Beatnut5 Mix Prev)
DJ Pintaa – Heart BPM (Tommigo Remix Prev)
DJ Pintaa – Heart BPM (Instrumental Mix Prev)

www.myspace.com/djpintaa
www.robeat5.com

17
Apr
09

Oliver Huntemann legt mit H-3 sein drittes Studioalbum vor

Cover H-3 Huntemann

Rhythmisch angetrieben geht es durch 15 neue Stücke. Dunklen Flächen sorgen für eine düstere Atmosphäre, die das gesamt Album durchzieht. In linearen Arrangements laufen straighte Beats, metallerne Synthies und Melodiefetzen zielgerichtet auf bestimmte Momente zu.

So entsteht der typische Huntemann-Sound, der dafür gesorgt hat, dass Huntemann jüngst Remixe für die Chemical Brothers, Depeche Mode und Underworld gemacht hat.

„H-3“ ist ein homogenes Album, mit dem sich Oliver Huntemann erneut deutlich auf der Seite von dunklem, straightem Techno positioniert.

www.huntemann.co.uk
www.myspace.com/huntemann
www.ideal-audio.net

09
Apr
09

Kleinschmager Audio – „Audiology“ jetzt auf Rrygular

Kleinschmager Audio ist ein Studioprojekt von Joern Kleinschmager, für das er mit
Niklas Worgt alias Dapayk zusammenarbeitet. Seit rund zwei Jahren arbeiten die beiden so zusammen. Bisher erschienen die Stücke „Audio 1“, „Audio 2“ und „Audio 3“. Dann schien die Zeit reif, ein Album zu produzieren. Das Ergebnis heißt „Audiology“ und ist kürzlich auf Rrygular erschienen.

Ein sehr intensiver Sound, bei dem man gut zuhören muss. Dann wird klar, wie durchdacht dieses Album produziert wurde. Kleinschmager setzt gezielt einzelne Elemente ein um für Gänsehaut zu sorgen.

www.rrygular.com

03
Apr
09

Cosmic Chill Lounge Vol.3 kommt am 1. Mai in die Läden

Cosmic Chill Lounge Vol 3 Cover

Nach dem überwältigenden Erfolg der Compilation »Cosmic Chill Lounge Vol.2«, aus dem Hause „Sine Music“, erscheint am 1. Mai nun die lang erwartete Fortsetzung der Chillout/Lounge- Zusammenstellung auf CD, sowie als Digital-Release bei allen bekannten Download-Stores im Internet. – »Cosmic Chill Lounge Vol.3«

Die CD mit knapp 80 Minuten Spielzeit trägt einen wie die Wellen des Meeres hinaus in den Sonnenutergang. Musik, um den Gedanken freien Lauf zu lassen, um einmal abzuschalten, dem Alltagsstress zu entfliehen, sich treiben zu lassen in chillige Traumlandschaften.
Wie schon bei den Vorgänger Alben wurde wieder auf sehr hochwertige Produktionen mit hohem Wiedererkennungswert gesetzt. Insgesamt 15 exklusive Tracks von namhaften Produzenten der Szene mit zuckerweichen Vocal-Einlagen, mit dubigen Beats, spacigen Pads und schönen Instrument-Solis machen die Compilation perfekt.

Musik, um sich auf den Wellen des Meeres treiben zu lassen. Auch Zuhause. Und selbst beim Aufwachen glitzert der Meeresspiegel am Horizont noch weiter.

www.sine-music.com

02
Apr
09

Damian Lazarus bringt Debut-Album mit viel Pop

Damian Lazarus

In seinen Funktionen als DJ, A&R, Labelchef und Journalist fungierte Damian Lazarus in London jahrelang als Botschafter eines modernen, kontinentalen Technosounds. Mit seinem Artist Debut Album “Smoke The Monster Out” (VÖ: 1. Mai 2009) geht er nun als Musiker und Produzent weit über die Grenzen der Clubmusik hinaus und präsentiert sich als Musikliebhaber mit einem großen Spektrum an musikalischen Leidenschaften.

Die Clubsounds funktionieren lediglich noch als Rahmen für seine vielseitigen Songideen. »Ich habe einige meiner älteren Einflüsse von Louis Armstrong über Jeff Buckley und Nick Cave bis hin zu Photek und Björk, zusammengebracht, sie mit aktuellen Sounds und komischen Momenten vermischt und versucht, all dies in einen Techno&House-Kontext zu bringen«, so Lazarus selbst über sein Album-Debut.

“Smoke The Monster Out“ ist ein song-orientiertes Album mit vielen feingliedrigen Arrangements und ungewöhnlichen, akustischen Elementen. Ein genreübergreifendes Debut mit zarten Balladen und klassischen Lovesongs, mit elektronischem Pop, soulfull Folk-Rock, atmosphärischen Ambient und clubbigen Sounds. Viele Songs singt Damian selbst. Die vocals auf insgesamt vier Songs stammen dagegen von Taxi Taxi!, einem 17-jährigen Zwillingspärchen aus Schweden. Das Album featured mit Neil Diamonds “Diamond in the dark” und Scott Walker´s “It´s raining today” auch zwei fantastische Cover-Versionen, mit denen er seinen alten Helden Tribut zollt.

www.damianlazarus.com
www.lazpod.com
www.myspace.com/damianlazarus

Text: www.ballyhoomedia.de

01
Apr
09

‚Don’t Be So Mean‘ – neues Album von Abe Duque kommt am 25. Mai bei Process

Abe Duque

‚Don’t Be So Mean‘ heißt das neue Album von Abe Duque. Das dritte Studiowerk des US-amerikanischen Techno-Pioniers erscheint am 25. Mai 2009 bei Process Recordings.
Als Vorgeschmack kommt die Single-Auskopplung ‚Tonight is your answer‘ bereits am 17. April in die Läden. Das neue Album soll die Live-Shows wiederspiegeln, die Abe in den zurückliegenden zwei Jahren auf der ganzen Welt zum Besten gab.

Etwas melodischer als bisher, orientiert sich ‚Don’t Be So Mean‘ aber weiterhin an seinen internationalen Erfolgen etwa auf Tresor, Disko-B, International DJ Gigolos, Sahko und beispielsweise Tension.
Abe Duque produziert auch unter den Alter Egos Kirlian oder Super Secret Symphony und hat sich in den letzten Jahren, was Deutschland betrifft, vor allem als Rancho Relaxo All-Stars verdient gemacht.
Text: Digital EGO Media & PR, Foto: Rob Corbett

www.process-recordings.com
www.myspace.com/abeduque

23
Mrz
09

’10 Years of Poker Flat‘ – Steve Bug bringt Geburtstags-Compilation mit vielen großen Hits

Steve Bug

Vor zehn Jahren gründete der damals aufstrebende DJ und Produzent Steve Bug – nachdem er durch Raw Elements und Dessous Recordings bereits Erfahrung sammelte – ein weiteres Label. Auf Poker Flat wollte Steve einen besonderen neuen Sound präsentieren.
Mehr als 100 Singles und 23 Alben später weist Poker Flat einen prallen Artist Roster vor, zu dem etwa Märtini Brös, Martin Landsky, Phonique, Vincenzo, Guido Schneider, Argy, Trentemøller (CD Release 2009), John Tejada (Interview 2008), Patrick Chardronnet (Interview 2006) und Martin Buttrich gehören.

Die Anniversary Compilation erschien am 16. März 2009 als Doppel-CD, Doppel-LP und Limited Edition mit Bonus CD der Label-Klassiker und kommt am 27. März in die Digital Download Stores.

www.pokerflat-recordings.com




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: