Posts Tagged ‘album



13
Nov
09

Claude VonStroke Interview zum neuen Album „Bird Brain“

Claude VonStroke

Housefloor Interview Claude VonStroke zum neuen Album „Bird Brain“

Bookmark and Share

Werbeanzeigen
05
Okt
09

David Guetta bringt Album ‚One Love‘ bei Gum/Virgin

Cover

David Guetta blickt auf mehr als 25 Jahre Musikkarriere zurück und ist heute von den Plattentellern nicht mehr wegzudenken.

Seine erste Gehversuche in der musikalischen Welt machte er in kleinen Pariser Clubs und entwickelte sich schnell zum international gefragten Top-DJ.

Nach seinem ultimativen Sommer-Hit „When Love Takes Over“ präsentiert er nun sein mittlerweile viertes Album „One Love“ in Zusammenarbeit mit dem Label Virgin/EMI. Darauf begeistert er mit 15 durchweg gelungenen und abwechslungsreichen Partytracks…

…weiterlesen im Housefloor Webmag

05
Okt
09

RAZ OHARA & THE ODD ORCHESTRA (VÖ:23.10.09/GET PHYSICAL/RTD)

Das Album II ist ein warmes, organisches und avantgardistisches Gesamtkunstwerk voll freimütiger Popmusik, die vor Lebensbejahung nur so sprüht. Man kann sie förmlich riechen, die frische Brise, die durch II weht.

Es ist vor allem die emotionale Mischung, die das Album so kraftvoll macht. Besonders die Verbindung von Raz´ expressivem, beschwingtem Singstil und dem ebenso vieldeutigen musikalischen Mix, der auf kunstvolle Weise Folk, klassischen Pop, elektroakustische Experimentierfreude und moderne elektronische Elemente miteinander verschmelzen lässt. „The Burning (Desire)“ kombiniert jazzige Shuffle-Beats mit einer doppelten Bassspur, knackigen digitalen Sounds und mehrspurigen Raz-Vocals. Das looplastige „Losing My Name“ mit seinen psychedelischen Gitarrensounds und die wunderschön arrangierte Ballade „Varsha“ sind facetten- und wechselreiche Stücke, die auf großartige Weise die idyllische, abgelegene Waldlandschaft bildhaft heraufbeschwören, in der sie entstanden sind.

„Wildbirds“, ein leuchtend bunter, dichter Flickenteppich von sich überlagernden Vokalharmonien, Gitarren, Tonarten und Streichern, ist sicherlich der ungewöhnlichste Song des Albums. Nicht weniger beeindruckend ist „Kingdom“ mit seinen rückwärtslaufenden Effekten, martialischen Beats und wunderschönen Xylophon-Loops. Das Album schließt mit der schwermütig-optimistischen, stimmungsvollen Melange von „Praise The Day (No One Owes You Nothing)“.

Raz Ohara bei MySpace

03
Okt
09

Space Cowboy – Lady Gagas DJ präsentiert Single & Album

Space Cowboy ist begnadeter Produzent, DJ, Remixer , versierter Multiinstrumentalist und der nächste aufgehende Stern am Pop-Elektro-Himmel. Geboren in Paris, verschlug es Space Cowboy, der mit bürgerlichen Namen Nick Dresti heißt, in jungen Jahren nach London, um sich hier einen Namen in der hiesigen Clubszene zu machen. Im Laufe der Jahre kreiert er ein einzigartiges Gemisch aus Techno, Electro, HipHop und Dance-Elementen und nennt seinen Sound „Digital Rock“.

Nachdem Space Cowboy erste Erfolge mit Veröffentlichungen in Japan und Großbrittanien feierte und bald mehr und mehr Aufträge zum Remixen (u.a. für The Darkness, Fergie von den Black Eyed Peas, Marilyn Manson) bekam, wurden auch die Labelchefs von Cherrytree Records auf ihn aufmerksam, die gerade erst eine New Yorker Newcomerin namens Lady Gaga unter Vertrag genommen hatten. Sie kontaktierten Space Cowboy und machten ihn und Lady Gaga miteinander bekannt : die kreative Chemie stimmte sofort!
„Ich kann mich noch daran erinnern, wie wir zum ersten Mal miteinander telefoniert haben“, erzählt Space Cowboy über sein erstes Gespräch mit Lady Gaga. „Sie erzählte was von Pailletten, Disco-Kugeln, Prince, David Bowie und Körperbemalungen. Damit war bereits klar, dass wir die gleiche Sprache sprechen.“

Kurz darauf nahm Lady Gaga Space Cowboy mit auf Tour und sie begannen, auch gemeinsame Tracks aufzunehmen. Auch remixte er ihre Hitsingle „Pokerface“. Space Cowboy war ab sofort für den Sound bei sämtlichen Auftritten von Lady Gaga verantwortlich. Mit „Digital Rock Star“ präsentiert Space Cowboy nun seine unverwechselbare Mischung aus Dance-, HipHop-, Electro- und Rock-Sounds der ganzen Welt. Für die rockige Club-Hymne „I Came To Party“ hat er mit den Electro-Glamrockern von Cinema Bizarre gearbeitet, die er auf der US Tour mit Lady Gaga kennen gelernt hatte, als Cinema Bizarre als Supportact auftrat.

Und auch auf „Falling Down“ (VÖ: 11.09.09), der mitreißenden ersten Singleauskopplung von „Digital Rock Star“ (VÖ: 02.10.09), teilt er sich das Mikrofon mit Chelsea von The Paradiso Girls.

02
Okt
09

Neues Boys Noize Album ‚Power‘ kommt heute

Boys Noize

Am 2.Oktober veröffentlicht Boys Noize sein mit Spannung erwartetes Album „Power“ auf seinem eigenen Label Boysnoize Records (Rough Trade).

Das Album ist der Nachfolger von „Oioioi“, welches die Techno- und Elektrowelt vor zwei Jahren zum Beben brachte.
Boys Noize aka Kid Alex ist für den Rest des Jahres auf großer „Power“-Welttour. Hier die Daten für Deutschland, Österreich und die Schweiz:

07.10. Köln, Gebäude 9
08.10. Hamburg, Talstraße
09.10. München, Alte Kongresshalle
10.10. Berlin, WMF
17.12. Düsseldorf, 3001
18.12. CH-Zürich, Hive Club
19.12. AUT-Wien, Pling Plong

Boys Noize – Jeffer from Pomp&Clout on Vimeo.

http://www.boysnoize.com

24
Sep
09

David Guetta – Höchster Neueinsteiger in die Deutschen Single Charts, & Nr. 1 in UK

Cover

Mit seinem Club-Hit „When Love Takes Over“ in Kollaboration mit der R`n`B Queen Kelly Rowland (Destiny’s Child) gelingt dem französischen Superstar David Guetta ein durchschlagender Charterfolg. Guetta, einer der bekanntesten DJs und Produzenten weltweit steigt von Anhieb als höchster Neueinsteiger auf Platz 4 der deutschen Mediacontrol Single Charts ein. In England erobert der Franzose die Spitzenposition der UK-Single-Charts.

„When Love Takes Over feat. Kelly Rowland“ ist ein Vorgeschmack auf David Guetta’s 4. Album „One Love“, das am 21.08.09 bei EMI Music Germany erscheint. Auf seinem neuen Album wartet er neben Kelly Rowland noch mit weiteren Gastfeatures u.a. von WILL.I.AM, Estelle und Akon auf.

Erst kürzlich brillierte David Guetta auf einem Flug von Paris nach Ibiza an Board der spanischen Airline Vueling mit einem Live DJ Set in 10.000 Meter Höhe und verwandelte den Flieger in einen brodelnden Dancefloor. Im Anschluss folgte der Auftritt auf seiner berühmten „F*** Me I’m Famous Party“ im Pacha Ibiza, wo er zur Überraschung aller Gäste die neue Single live zusammen mit Kelly Rowland performte.

Dem nicht genug hat Guetta aktuell zwei Tracks auf dem kommenden Black Eyed Peas Album produziert.

http://www.davidguetta.com
http://www.emimusic.de/davidguetta

24
Sep
09

Northern Lite | Letters & Signs – Part One ist ab dieses Wochenende zu haben

Noch im vergangenen Jahrtausend nahm man an, dass es nur nördlich des 60.
Breitengrads zu bizarren Leuchterscheinungen kommt, wenn der Sonnenwind geladene Teilchen auf die Erdatmosphäre bläst. Heute ist man da weiter: Die eindrucksvollsten Lichter entstehen nicht dort, sondern unter dem Nachthimmel von Erfurt.

Northern Lite stammen von dorther. Seit zwölf Jahren feuern sie Elektrometeore in Richtung Firmament, deren Strahlkraft inzwischen auch international zu einem Begriff geworden ist. Fünf Studiowerke, 100.000 Besucher auf der jüngsten „Super Black“-Tour, Remixe für Rammstein („Rosenrot“), Yello („Planet Dada“) oder Peaches („Sell It Off“) sprechen eine deutliche Sprache. „Go With The Flow“, ihre Coverversion von Queens Of The Stone Age, machte Furore. Northern Lite wurden mit dem Dance Music Award ausgezeichnet („Best Indie / Electronic Artist“) und sorgten im grauen Einerlei des Bundesvision Song Contest für Farbe. Mit „Letters and Signs “ erscheint nun das sechste Album – nach zwei Ausflügen („Unisex“ und „Super
Black“) in die Welt der Major-Plattenfirmen nun wieder auf einem Indie. Und das ist nur der erste Teil: Anfang des kommenden Jahres kommt dann „Letters & Signs – Part Two“.

„Letters & Signs – Part One“ ist der vorläufige Höhepunkt in der musikalischen Entwicklung von Northern Lite. Am, im Frühjahr 2010 erscheinenden, zweiten Teil wird noch gearbeitet. Bisher weiß man: Das Update verschiebt den Fokus vom Song in Richtung Club – weniger Gitarren, mehr Strom. Denn Northern Lite stehen nicht zwischen den Stühlen, sondern bewegen sich: zwischen den Polen; zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Glück und Verzweiflung, Licht und Dunkel. Was mag das nur für ein Land sein, dieses Land der Träume?

Weitere Infos:
http://www.press.northernlite.de
http://www.northern-lite.de




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: