Posts Tagged ‘news

30
Jun
11

Modeselektor – 3. Studio-Album MONKEYTOWN kommt am 30. September 2011

Modeselektor

Das Berliner Producer/DJ Duo MODESELEKTOR aka Gernot Bronsert und Sebastian Szary muss man nicht mehr groß vorstellen.

Mit „Hello Mom!“ (2005) und „Happy Birthday!“ (2007) haben sie bereits zwei gefeierte Alben veröffentlicht und 2009 zusammen mit Apparat als vieldiskutierte Supergroup „Moderat“ ein hervorragendes Album gemacht. Modeselektor kündigen nun ihr brandneues, drittes Studio-Album „MONKEYTOWN“ für den 30.09.2011 an und haben sich illustre Gästen eingeladen.

Die CD und 2 x LP wird 2 Songs mit Thom Yorke (Radiohead), sowie Kollaborationen mit PVT, Anti Pop Consortium, Busdriver und Miss Platnum featuren. Nach Albumrelease sind 3-4 Singles mit jeweils einen Albumtrack auf der A-Seite, sowie einen remix und einen unveröffentlichten track auf der B-Seite geplant

12
Feb
11

TRANCE-ÜBERFLIEGER DASH BERLIN MELDET SICH MIT NEUER SINGLE „DISARM YOURSELF“ ZURÜCK

Nachdem Dash Berlin zum Beginn des neuen Jahrzehnts mit der Veröffentlichung seines Debutalbums „The New Daylight” einen Kickstart wie aus dem Bilderbuch hinlegte und als Krönung im angesehenen DJ Mag Ranking steil nach oben bis auf auf Platz 15 schoss, besteht kein Zweifel, dass der holländische Trance DJ und Produzent auch 2011 wieder die globalen Dancefloors rocken wird. Dies nicht nur mit seinen aufheizenden DJ Sets, sondern auch mit dem bereits heiß erwarteten, taufrischen Dash Berlin Material.

Bis es soweit ist, fügt der „Fliegender Holländer” seiner bereits hitgefüllten Diskografie erstmal einen weiteren Streich hinzu und sorgt mit seiner neuen Single „Disarm Yourself“ wieder für akute Ohrwurm-Gefahr. Entstanden durch ein musikalisches Rendezvous mit der australischen Sängerin Emma Hewitt, deren Vocals bereits Dash Berlins Erfolgssingle „Never Cry Again“ abrundeten, besticht die Trance-Hymne nicht nur durch den typischen Uplifting-Sound, den Fans von Dash Berlin kennen und lieben, sondern auch durch eine ebenso positive Message.

Dash Berlin: „Der ehemalige US-Präsident Roosevelt sagte mal ‚Man braucht nichts zu fürchten außer die Angst selbst‘ und genau darum dreht sich auch meine neue Single. Es geht um die Angst, die man manchmal fühlt, wenn man sich etwas Neuem oder Ungewissem stellen muss. Die innere Abwehr zu entwaffnen, über den eigenen Schatten zu springen und die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen ist dann oft der einzige Weg, der wirklich vorwärts führt.“

Ab sofort überall als Download erhältlich, legt Dash Berlin mit „Disarm Yourself“ einen Vorgeschmack auf sein bald folgendes, zweites Album vor, bei dem Dance-Fans reihenweise das Wasser im Mund zusammenlaufen dürfte.

——————————————————————————–

Dash Berlin feat. Emma Hewitt – „Disarm Yourself“ (AROPA/Armada Music) ist ab sofort bei allen Download Portalen wie unter anderem iTunes erhältlich.

OFFIZIELLES MUSIKVIDEO: http://www.youtube.com/watch?v=9qScjGvaix0

TRACKLIST
01 Radio Edit
02 Club Mix
03 Dub Mix

http://www.dashberlin.com http://www.armadamusic.com

18
Aug
09

Alexas News Podcast für elektronische Musik – Neue Alben im Herbst

Alexa

Die Openair-Saison ist in vollem Gange. Doch statt die heißen Partys zu genießen, sind viele Künstler und Labels schon wieder fleißig am Werkeln.

Alles wird vorbereitet für den Herbst, denn der hält immer viele neue Album-Veröffentlichungen bereit, damit die Clubsaison im Oktober mit frischem Sound beginnen kann. Wer neben David Guetta auch ein neues Album oder Projekt am Start hat, verrät Alexa in ihrem News Podcast.

Alexas News Podcast anhören und runterladen
Download bei SoundCloud

18
Mai
09

Das neue David Guetta Album kommt am 21. August

David Guetta

Was passiert, wenn einer der bekanntesten DJs und begehrtesten Produzenten auf eine der angesagtesten Sängerinnen der Welt trifft? Was, wenn der Produzent der Hitmacher und Vorreiter in Sachen Clubkultur David Guetta und die Sängerin RnB-Queen und Grammygewinnerin Kelly Rowland ist?

Nach einer umjubelten Livepremiere bei der diesjährigen Winter Music Conference in Miami präsentiert David Guetta „When Loves Take Over“ feat. Kelly Rowland, der in der Popmusikwelt wie eine Bombe einschlagen wird, wenn er am 21.04. digital und am 26.06.09 physisch erscheint.

Wie es so schön im Song beschrieben wird: „it never felt so good, cause I can feel it coming over me, I wouldn’t stop if I could“. Genau so wird es den Fans auf der ganzen Welt gehen, wenn sie die mitreißende Pophymne zu hören bekommen. Remixe des Songs werden beigesteuert von den Clubgrößen Laidback Luke, Norman Doray & Arno Cost, Albin Myers und Abel Ramos.
„When Love Takes Over“ feat Kelly Rowland ist ein Vorgeschmack auf David Guetta’s 4. Album, das am 21.08.09 erscheint. Den Sommer wird David Guetta selbst auf Tour verbringen und seinem Ruf als führender House DJ der Welt gewiss alle Ehre machen.
26.06.09 – David Guetta „When Love Takes Over feat, Kelly Rowland“ – Single
Das ALBUM kommt am 21. August 2009.

www.davidguetta.com
www.myspace.com/davidguetta
www.youtube.com/davidguetta

Bookmark and Share

Advertisement

10
Mai
09

Ausnahmetalent Eulberg bringt neue EP bei Traum

Dominik Eulberg

Zu Dominik Eulberg kann man eigentlich nicht mehr viel sagen. Fakt ist, dass es sich bei ihm um ein Ausnahmetalent handelt, das Musik mit seinen ganz eigenen Vorstellungen macht und auch das Drumherum und die Geschichte des Tracks wunderbar verpackt.

A Aurora
Aurora ist ein rhythmischer Dub-Track mit verschiedensten House-Einflüssen, die dem Track wunderbar stehen. Später kommen sogar noch himmlische Flächen dazu, die uns wie auf einer Wolke schweben und den Track endlos erscheinen lassen. Dieser Track hat definitiv eine sehr positive und angenehme Aura.

B Sansula (oder der letzte Grund)
Der Track beginnt mit einer himmlischen Anzahl an Sounds, die uns von allen Seiten umgeben. Insgesamt lässt der Track sich gewohnt viel Zeit bis er wieder richtig in Fahrt kommt. Des Weiteren sei gesagt, dass sich in diesem Track die verschiedensten Sounds wiederfinden, wie zum Beispiel das Öffnen des Kofferraums seines Autos.

Eine typische Eulberg-Scheibe mit zwei sehr sinnlichen Tracks, die sehr gut in die momentane Jahreszeit passen, da sie verkörpern wie wir uns vielleicht im Moment innerlich fühlen. Gefühlvoll, glücklich und auch ein bisschen nachdenklich. (Sebastian Heyne)

04
Mai
09

Dusty Kid Album ‚A Raver’s Diary‘ auf Boxer

Cover

Erinnerst Du Dich an den Moment, in dem Du zum ersten Mal den Floor betreten hast? Die erste Bassdrum, der dichte Nebel und dazu dieses Gefühl, einfach willkommen zu sein. Um dieses Gefühl geht es auf Dusty Kids Debütalbum „A Raver’s Diary“.

Mit den ersten Klängen wird sofort klar: wir finden uns in einem dunklen Technoclub wieder. Straighte, peitschende Beats geben von Anfang an das Tempo vor. Dazu kreiiert Dusty Kid wunderbare Melodien.

Dusty Kid alias Paolo Alberto Lodde hat die elf Tracks fließend arrangiert und deutet auch damit auf das Feeling eines DJ-Sets im Club hin. Die Stücke gehen zielgerichtet in die Beine, daran lässt Dusty Kid keinen Zweifel.

Dusty Kid hat mit „A Raver’s Diary“ ein richtig gutes Technoalbum mit großartigen Melodien geschaffen. Keine Sekunde verschwendet er an Minimalismus, stattdessen zeigt Dusty Kid mit diesem Album, wofür Techno wirklich gemacht ist. (Alexandra Heine)

01
Mai
09

Alexas Electro Podcasts: Geyser Tech Vol. 2 im Review

Alexa

Partyqueen Alexa versorgt Dich auf ElectroBlog ab sofort regelmäßig mit frischen Infos rund um House, Techno und Electro. Kurz und knapp serviert sie allen Alexas Electro-News Pod-Hörern die aktuellsten Szene-News, Musik-Tipps sowie Interviews mit namhaften DJs.
Den kostenlosen Download gibt es als MP3 in 320 k/bit hier

Alexas Electro-News Pods: Review zur Geyser Tech Vol. 2 – Techhouse Compilation

23
Apr
09

Oliver Moldan gründet Label Prawler Music – Erste VÖ: Childish EP

Prawler Music ist das neue Label von Tribehouse Resident und Techhouse-Hero Oliver Moldan. Der Name hat den Ursprung aus Oliver’s Produzenten-Synonym ‚Prawler Music’. Das Label wird den unbekannteren, innovativen Produktionen gewidmet werden, die ihrerseits mit Oliver’s Erscheinungen auf Bedrock oder Audio Therapie vergleichbar sind.

Das Debut von Prawler Music weist drei verschiedene Produktionen auf. Der erste Lead-Track ‚Childish’ ist die Sorte Mid-Set-Groove, die oftmals Oliver charakteristische DJ-Sets bestimmen. Behutsam werden die Schichten aus ausgeprägtem Tribal-Beat mit einer tief dröhnenden Bassline und den sanften Vocals gegliedert um eine maximale Spannung zu erschaffen.

Massiv und mit heftigen Percussions, einem wechselnden Groove und swingendem Beat kommt ‚Amelia’ rattelnd daher, mit einem funked up bounce in ihren Schritten;
Sie zeigt, dass Oliver weit mehr drauf hat, als dunkel, hämmernde Late-Night-Shaker. Im Vergleich eher simple konstruiert, macht es aber gerade diese pure Mischung von sauber abgestimmten Elementen, die einen energetischen, DJ-freundlichen Track haben erschaffen lassen.

Mit ‚One Drunk Indian’ wird eine Runde Sache aus dem Debut. Dort führt sich das Leitmotiv, der Tribalvibe aus ‚Childish’, weiter. Der kompromisslose Groove mit einem leicht angefärbten Industrialsound beinhaltet eine unaufhaltsame, rollende Energie. Allerdings seinerseits bestechend durch die fließende, hypnotische Qualität bedingt durch den zerkleinerten Vocal-Sampler, der sich durch den Track erst entfaltet und entwickelt.

http://www.whatpeopleplay.com/browse/details

21
Apr
09

Global Deejays feat. Rozalla legen Everybody’s Free neu auf

Cover

Wer erinnert sich nicht an die Stelle im modernen „Romeo & Julia“-Film als beide heiraten und der junge Quindon Tarver in der Kirche den Song „Everybody’s Free“ anstimmt.

Auch den Machern von Superstar Recordings scheint dieser Song im Ohr geblieben zu sein, denn sie legen ihn zusammen mit den Global Deejays und mit Rozalla – die den Track bereits 1991 das erste mal performte – neu auf.
Die Mixe geben dem Vocal stets genug Raum zur Entfaltung. Gesungen von Rozalla haben diese Zeilen zwar nicht so viel Ausdrucksstärke wie mit der Stimme von Quindon Tarver, aber dafür passen sie aber viel besser in den Club.

Global Deejays feat. Rozalla
‚Everybody’s Free‘ (2009 Rework)
Superstar Recordings

Tracklist Everybody’s Free 2009
A1 Bahia Euphoria Remix
A2 Klaas Remix
B1 2009 Club Mix
B2 Ryan Ribacks Everybodys Dirty Dub

www.superstar.ag

17
Apr
09

Oliver Huntemann legt mit H-3 sein drittes Studioalbum vor

Cover H-3 Huntemann

Rhythmisch angetrieben geht es durch 15 neue Stücke. Dunklen Flächen sorgen für eine düstere Atmosphäre, die das gesamt Album durchzieht. In linearen Arrangements laufen straighte Beats, metallerne Synthies und Melodiefetzen zielgerichtet auf bestimmte Momente zu.

So entsteht der typische Huntemann-Sound, der dafür gesorgt hat, dass Huntemann jüngst Remixe für die Chemical Brothers, Depeche Mode und Underworld gemacht hat.

„H-3“ ist ein homogenes Album, mit dem sich Oliver Huntemann erneut deutlich auf der Seite von dunklem, straightem Techno positioniert.

www.huntemann.co.uk
www.myspace.com/huntemann
www.ideal-audio.net




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: