Posts Tagged ‘veröffentlichung

04
Mai
10

Tracey Thorn veröffentlicht ihr drittes Soloalbum „Love And Its Opposite“

Tracey Thorn, ehemals Teil des Pop-Dues Everything But The Girl, veröffentlicht (nach 1982 und 2007) am 14.05. ihr drittes Soloalbum „Love And Its Opposite“ auf Strange Feeling, dem Label ihres Partners Ben Watt.

In Berlin und London aufgenommen und von Ewan Pearson (Delphic, The Rapture) produziert, finden sich auf „Love And Its Opposite“ Gäste wie u.a. Jens Lekman und Al Doyle von Hot Chip. Das Ergebnis sind 10 Songs mit tighten, oft undekorierten Arrangements für Piano, Gitarre, Bass und Schlagzeug die uns mit ungeschminkten Wahrheiten zum Thema komplexer Beziehungskisten, das Leben im mittlerem Alter im Allgemeinen, Heirat und Scheidung (’Long White Dress’ und ‘Oh, the Divorces!’) konfrontieren.
„It is a record about the person I am now and the people around me,“ sagt Tracey. „About real life after forty.“

http://www.traceythorn.com

25
Jan
10

Gorillaz mit neuem Album zurück

cover

‚Plastic Beach‘, das neue Album der Gorillaz, erscheint am 5. März 2010 auf Parlophone. Die erste Single des Albums heißt ‚Stylo‘ und ist gemeinsam mit Mos Def und 70s-Legende Bobby Womack entstanden. ‚Stylo‘ ist ab dem 26. Januar als Download erhältlich. Zane Lowe bezeichnet die Single als „heißeste Nummer auf der ganzen Welt”.

http://www.gorillaz.com

Bookmark and Share

Advertisement

03
Okt
09

Space Cowboy – Lady Gagas DJ präsentiert Single & Album

Space Cowboy ist begnadeter Produzent, DJ, Remixer , versierter Multiinstrumentalist und der nächste aufgehende Stern am Pop-Elektro-Himmel. Geboren in Paris, verschlug es Space Cowboy, der mit bürgerlichen Namen Nick Dresti heißt, in jungen Jahren nach London, um sich hier einen Namen in der hiesigen Clubszene zu machen. Im Laufe der Jahre kreiert er ein einzigartiges Gemisch aus Techno, Electro, HipHop und Dance-Elementen und nennt seinen Sound „Digital Rock“.

Nachdem Space Cowboy erste Erfolge mit Veröffentlichungen in Japan und Großbrittanien feierte und bald mehr und mehr Aufträge zum Remixen (u.a. für The Darkness, Fergie von den Black Eyed Peas, Marilyn Manson) bekam, wurden auch die Labelchefs von Cherrytree Records auf ihn aufmerksam, die gerade erst eine New Yorker Newcomerin namens Lady Gaga unter Vertrag genommen hatten. Sie kontaktierten Space Cowboy und machten ihn und Lady Gaga miteinander bekannt : die kreative Chemie stimmte sofort!
„Ich kann mich noch daran erinnern, wie wir zum ersten Mal miteinander telefoniert haben“, erzählt Space Cowboy über sein erstes Gespräch mit Lady Gaga. „Sie erzählte was von Pailletten, Disco-Kugeln, Prince, David Bowie und Körperbemalungen. Damit war bereits klar, dass wir die gleiche Sprache sprechen.“

Kurz darauf nahm Lady Gaga Space Cowboy mit auf Tour und sie begannen, auch gemeinsame Tracks aufzunehmen. Auch remixte er ihre Hitsingle „Pokerface“. Space Cowboy war ab sofort für den Sound bei sämtlichen Auftritten von Lady Gaga verantwortlich. Mit „Digital Rock Star“ präsentiert Space Cowboy nun seine unverwechselbare Mischung aus Dance-, HipHop-, Electro- und Rock-Sounds der ganzen Welt. Für die rockige Club-Hymne „I Came To Party“ hat er mit den Electro-Glamrockern von Cinema Bizarre gearbeitet, die er auf der US Tour mit Lady Gaga kennen gelernt hatte, als Cinema Bizarre als Supportact auftrat.

Und auch auf „Falling Down“ (VÖ: 11.09.09), der mitreißenden ersten Singleauskopplung von „Digital Rock Star“ (VÖ: 02.10.09), teilt er sich das Mikrofon mit Chelsea von The Paradiso Girls.

24
Sep
09

David Guetta – Höchster Neueinsteiger in die Deutschen Single Charts, & Nr. 1 in UK

Cover

Mit seinem Club-Hit „When Love Takes Over“ in Kollaboration mit der R`n`B Queen Kelly Rowland (Destiny’s Child) gelingt dem französischen Superstar David Guetta ein durchschlagender Charterfolg. Guetta, einer der bekanntesten DJs und Produzenten weltweit steigt von Anhieb als höchster Neueinsteiger auf Platz 4 der deutschen Mediacontrol Single Charts ein. In England erobert der Franzose die Spitzenposition der UK-Single-Charts.

„When Love Takes Over feat. Kelly Rowland“ ist ein Vorgeschmack auf David Guetta’s 4. Album „One Love“, das am 21.08.09 bei EMI Music Germany erscheint. Auf seinem neuen Album wartet er neben Kelly Rowland noch mit weiteren Gastfeatures u.a. von WILL.I.AM, Estelle und Akon auf.

Erst kürzlich brillierte David Guetta auf einem Flug von Paris nach Ibiza an Board der spanischen Airline Vueling mit einem Live DJ Set in 10.000 Meter Höhe und verwandelte den Flieger in einen brodelnden Dancefloor. Im Anschluss folgte der Auftritt auf seiner berühmten „F*** Me I’m Famous Party“ im Pacha Ibiza, wo er zur Überraschung aller Gäste die neue Single live zusammen mit Kelly Rowland performte.

Dem nicht genug hat Guetta aktuell zwei Tracks auf dem kommenden Black Eyed Peas Album produziert.

http://www.davidguetta.com
http://www.emimusic.de/davidguetta

18
Aug
09

Alexas News Podcast für elektronische Musik – Neue Alben im Herbst

Alexa

Die Openair-Saison ist in vollem Gange. Doch statt die heißen Partys zu genießen, sind viele Künstler und Labels schon wieder fleißig am Werkeln.

Alles wird vorbereitet für den Herbst, denn der hält immer viele neue Album-Veröffentlichungen bereit, damit die Clubsaison im Oktober mit frischem Sound beginnen kann. Wer neben David Guetta auch ein neues Album oder Projekt am Start hat, verrät Alexa in ihrem News Podcast.

Alexas News Podcast anhören und runterladen
Download bei SoundCloud

25
Jun
09

AIR veröffentlichen ihr 5. Studioalbum LOVE 2 am 2. Oktober

Das international bekannte französische Electropop-Duo AIR (Jean-Benoit Dunckel und Nicolas Godin) werden am 2. Oktober 2009 ihr 5. Studioalbum „Love 2“ veröffentlichen.

Es ist der Nachfolger des 2007 erschienen, hochgelobten „Pocket Symphony“ Albums und die erste Produktion, die aus „Atlas“, ihrem eigenen, hochmodernen Studio, hervorgeht.
Versteckt in den Hinterhöfen Nordparis‘ stellte „Atlas“ die kreative Heimat zur Produktion der 12 neuen Songs dar.

Zum ersten Mal haben Jean-Benoit und Nicolas das Schreiben und Produzieren komplett selbst übernommen.
Zudem haben sie ihre Zusammenarbeit mit dem aus LA stammenden Drummer Joey Waronker vertieft, der sie bereits auf ihrer intimen, 3-Mann „Close Up“-Tour durch Südostasien im Herbst 2008 unterstützte.
Auch Stéphane „Alf“ Briat, eine Größe der Pariser Musikszene, der schon an AIR’s ersten Werken beteiligt war, ließ es sich nicht nehmen, bei der finalen Mixsession dabei zu sein.
„Do The Joy“ wird ab dem 6. Juli als virale Single im Netz erhältlich sein. Am 21. August folgt mit „Sing Sang Sung“, einer sommerlichen Pophymne, der erste offizielle Singlerelease des neuen Albums.

1998 sorgte AIR’s Debütalbum „Moon Safari“ bei Musikliebhabern auf der ganzen Welt für Aufsehen und hat sich seitdem zu einem Elektropopklassiker entwickelt.
AIR haben in den letzten Jahren viele karrieredefinierende Momente erlebt und durften sich im In- und Ausland über zahlreiche Auszeichnungen freuen. Die Liste ihrer Kollaborationen und Koproduktionen ist atemberaubend. Mit 5,5 Millionen verkauften Alben weltweit wurde die Band zum Botschafter des modernen französischen Pop.
Die Fans werden jedes Mal aufs neue von den einfallsreichen Arrangements und spielerischen sowie unberechenbaren Klangfarben in ihren Bann gezogen.

Anfang 2010 werden AIR auf Europatour gehen, beginnend im legendären „Casino de Paris“ ihrer Heimatstadt. Im Frühjahr geht es dann weiter auf US-Tournee.

http://www.youtube.com/airofficial

06
Jun
09

Heinrichs & Hirtenfellner bringen Album ‚Dark Orbit‘ auf Highgrade Records

Cover

Heinrichs & Hirtenfellner sind in kurzer Zeit zu Stammkünstlern bei Highgrade Records geworden und legen nun ihr Debütalbum „Dark Orbit“ vor.

Tiefe Grooves ziehen sich durch das gesamte Album. Die zehn Stücke sind an sich sehr rhythmusbetont, haben aber auch immer wieder atmosphärische Momente.
Das Berliner Duo Heinrichs & Hirtenfellner setzt auf seinem Debütalbum „Dark Orbit“ den Sound ihrer bisherigen EPs fort: geradliniger, funky Minimal Techno.

hg logo
07
Mai
09

Bodymovin bringen Good Time inklusive Martinez Remix bei We Love This

Cover

Hinter den Act Bodymovin verbergen sich die Produzenten DJ Friction von Freundeskreis und Thomilla von den Turntable Rockers.
Mit der Good Time verbinden die Beiden groovige und tribalige Percussions mit deepen Akkorden.
Als Extra gibt es einen Remix des Schweden Martinez. Veröffentlichung ist für den 13. Mai als 12″ und Digital vorgesehen.

LABEL: We Love This
CAT. NO. : wlt01
RELEASE DATE: 13.05.2009
DISTRIBUTION: Intergroove

04
Mai
09

Dusty Kid Album ‚A Raver’s Diary‘ auf Boxer

Cover

Erinnerst Du Dich an den Moment, in dem Du zum ersten Mal den Floor betreten hast? Die erste Bassdrum, der dichte Nebel und dazu dieses Gefühl, einfach willkommen zu sein. Um dieses Gefühl geht es auf Dusty Kids Debütalbum „A Raver’s Diary“.

Mit den ersten Klängen wird sofort klar: wir finden uns in einem dunklen Technoclub wieder. Straighte, peitschende Beats geben von Anfang an das Tempo vor. Dazu kreiiert Dusty Kid wunderbare Melodien.

Dusty Kid alias Paolo Alberto Lodde hat die elf Tracks fließend arrangiert und deutet auch damit auf das Feeling eines DJ-Sets im Club hin. Die Stücke gehen zielgerichtet in die Beine, daran lässt Dusty Kid keinen Zweifel.

Dusty Kid hat mit „A Raver’s Diary“ ein richtig gutes Technoalbum mit großartigen Melodien geschaffen. Keine Sekunde verschwendet er an Minimalismus, stattdessen zeigt Dusty Kid mit diesem Album, wofür Techno wirklich gemacht ist. (Alexandra Heine)

02
Mai
09

Fischerspooner Album ‚Entertainment‘ auf Lo Recordings

Cover

Warren Fischer und Casey Spooner alias Fischerspooner sind ein perfektes Duo. Während sich Fischer um das Schreiben und das Komponieren kümmert, ist Spooner Texter und Sänger in einer Person.

Das aktuelle Album “Entertainment” schließt an ihr Album “Odyssey” an und geht noch ein paar Schritte weiter, was Gitarreneinsatz und Popcharakter angeht.

Ihre Musik ist ebenso extravagant, wie ihre Auftritte und experimentierfreudig ist das Duo allemal. So wagen sie sich diesmal an einen französischen Track “Danse en France”. Beim ersten Hören ist es ziemlich ungewöhnlich, doch beim mehrmaligen Hören entpuppt sich der Track als einer der besten auf dem Album. (Bea Koper)

Tracklist Fischerspooner – Entertainment
1. The Best Revenge
2. We Are Electric
3. Money Can’t Dance
4. In A Modern World
5. Supply & Demand
6. Amuse Bouche
7. Infidels Of The World Unite
8. Door Train Home
9. Danse en France
10. To The Moon

http://www.fischerspooner.com
http://www.myspace.com/fischerspooner
http://www.lorecordings.com




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: