Posts Tagged ‘vö

02
Jun
10

DJ HELL – BODY LANGUAGE Vol. 9 ( VÖ: 25.06.10 / GET PHYSICAL / RTD )

DJ Hell ist mehr als ein DJ und Producer, er ist längst eine Ikone. Hell repräsentiert nicht nur Techno, sondern einen kompletten Lifestyle und eine ganz eigene Ästhetik.

Mit seiner sehr ambitionierten Zusammenstellung für Get Physical legt er die Latte erneut höher. Body Language Vol. 9 vereint die Summe vieler Teilchen und kommt dem Gesamtkunstwerk Hell sehr nahe. Sein Mix ist pures „edutainment“ und zeigt eindrucksvoll, warum DJ Hell einer der weltbesten Techno DJ´s ist. Er bündelt Tracks aus verschiedenen musikalischen Perioden und Szenen zu einem Mix aus Passion und Leidenschaft. Passagen die strikt auf den Dancefloor zielen wechseln mit sanften, besinnlichen tracks. Dabei waren ihm immer Esprit, Ausstrahlung und Ideenreichtum ebenso wichtig wie der bezaubernde Klang der Kickdrum. Es finden sich viele brandaktuelle Produktionen auf Hell´s Mix, aber der Schwerpunkt liegt nicht nur darauf den aktuellen Sound von heute, sondern eine zeitlose, substantielle und unterhaltsame Session aus House, Techno und electronic Pop festzuhalten. Hell gräbt tief in seinem Plattenregal, fördert excellentes dancefloor Material, gibt aber auch erheblichen Einblick in seine musikalischen Roots und Leidenschaften.

Style: HOUSE / TECHNO / POP
MySpace: www.myspace.com/djhell

Bookmark and Share

Advertisements
08
Jan
10

MICHAEL FAKESCH – EXCHANGE (VÖ: 05.03.10 / MUSIK AUS STROM / DNP)

Michael Fakesch war eine Hälfte des Duos Funkstörung (R.I.P.). Die beiden Elektrozauberer waren von 1994 bis zu ihrer Trennung 2006 Wegbereiter der Kombi aus schrägen Beats, digitalem Elektro-Wahnsinn und wunderschönen Melodien. Berühmtheit erlangten sie vor allem durch ihre gnadenlosen Vehackstückelungs-Remixe für Björk oder Wu-Tang Clan.

Nach der Auflösung von Funkstörung hat Michael Fakesch vor allem Sounddesigns für Werbung gemacht (u.a. Toyota, Sony, Vodafone, Kia, Philips,….) und den Grand Prix 2009 der Cannes Golden Lions gewonnen. Er hat Filme vertont und an Remixen gearbeitet. Für die Remixcompilation ‚Exchange‘ hat Michael Fakesch nun seine besten Remixe gesammelt und knüpft damit fast nahtlos an Funkstörung’s Meilensteine ‚Additonal Productions‘ oder ‚Viceversa‘ an. Vorgestellt werden die funky Re-Interpretationen für Herbert und Towa Tei, die quasi-Radiohead’sche Version von Bomb The Bass, die deepe Neugestaltung für Notwist oder die (fast) Dancefloor kompatiblen Remixes für Booka Shade, Jimmy Edgar oder Raz Ohara…nicht zu vergessen die voll-auf-die Mütze Reworks für Mr. Oizo, Hexstatic oder Von Südenfed! Da viele der Remixe noch gar nicht oder nur in kleinen Stückzahlen erschienen sind, kann diese Remixcompilation durchaus wie ein neues Fakesch Album gesehen werden, dessen Vorgänger ‚dos‘ (K7 Records) mittlerweile auch schon wieder über zwei Jahre alt ist.

Style: Electronic
Home: http://www.michaelfakesch.com
MySpace: http://www.myspace.com/michaelfakesch

03
Okt
09

“OPA HEY!” – kOTTARASHKY erscheint auf Asphalt Tango

Cover

Die Produktion der Veröffentlichung Kottarashky – „Opa Hey!“ hat sich etwas verzögert. Der deutsche VÖ-Termin wird um eine Woche auf den 13. November 2009 verschoben.

Kottarashky ist ein digitaler Soundpuzzler des 21. Jahrhunderts, der in seiner Kreativstätte in Sofia am Rechner alte Feldaufnahmen vom Balkan, klassischen Jazz und Blues, psychedelische Sounds, Club Beats und ergreifende Romaweisen seziert, um all dies dann zu einem eigenwilligen, packenden Groove zusammenzusetzen. Die Titel auf dem Debutalbum „Opa Hey!“ klingen nach phantastischen Geschichten erzählt von einem Menschen mit Muße zum Betrachten, Genießen und Träumen, der sich über Unvorhergesehenes freut und den Details und dem Leben abseits des Weges alle Aufmerksamkeit schenkt.

Einen kleinen Appetizer findet Ihr auf:
http://www.myspace.com/kottarashky

02
Okt
09

Neues Boys Noize Album ‚Power‘ kommt heute

Boys Noize

Am 2.Oktober veröffentlicht Boys Noize sein mit Spannung erwartetes Album „Power“ auf seinem eigenen Label Boysnoize Records (Rough Trade).

Das Album ist der Nachfolger von „Oioioi“, welches die Techno- und Elektrowelt vor zwei Jahren zum Beben brachte.
Boys Noize aka Kid Alex ist für den Rest des Jahres auf großer „Power“-Welttour. Hier die Daten für Deutschland, Österreich und die Schweiz:

07.10. Köln, Gebäude 9
08.10. Hamburg, Talstraße
09.10. München, Alte Kongresshalle
10.10. Berlin, WMF
17.12. Düsseldorf, 3001
18.12. CH-Zürich, Hive Club
19.12. AUT-Wien, Pling Plong

Boys Noize – Jeffer from Pomp&Clout on Vimeo.

http://www.boysnoize.com

06
Jul
09

Neuer Kompakt-Sampler ‚Total 10‘ erscheint im August

Cover

Kompakt veröffentlicht die zehnte Ausgabe seiner jährlichen Label-Compilation.

Der Jubiläumssampler des Erfolgslabels Kompakt bringt aktuelle Tracks etwa von DJ Koze, Thomas/Mayer, Ada, Justus Köhncke und Gui Boratto auf zwei CDs oder drei LPs.
Die Releaseparty steigt am 14. August 2009 in Köln.

www.kompakt.fm

04
Jun
09

A State Of Trance Collected Extended Versions Volume 4 mixed by Armin van Buuren

Cover

Zunächst war “A State of Trance” nur die wöchentliche Radioshow von Armin van Buuren, doch schnell entwickelte sich daraus auch ein Label, welches der Radioshow in nichts nachsteht.

In Zusammenarbeit mit Armada Music mixt Armin van Buuren auf den „A State of Trance“-Samplern zeitlose, solide Veröffentlichungen und gibt damit der Tranceszene neue Inspiration.
Die vierte Ausgabe von „A State of Trance“ enthält auf zwei CDs 20 Trancehymnen in extra langen Versionen und bietet von klassischem Trance über Balearic-Trance bis hinzu Hard- und Progressive-Trance. (Bea Koper)

http://www.astateoftrance.com
http://www.armadamusic.com

10
Mai
09

Ausnahmetalent Eulberg bringt neue EP bei Traum

Dominik Eulberg

Zu Dominik Eulberg kann man eigentlich nicht mehr viel sagen. Fakt ist, dass es sich bei ihm um ein Ausnahmetalent handelt, das Musik mit seinen ganz eigenen Vorstellungen macht und auch das Drumherum und die Geschichte des Tracks wunderbar verpackt.

A Aurora
Aurora ist ein rhythmischer Dub-Track mit verschiedensten House-Einflüssen, die dem Track wunderbar stehen. Später kommen sogar noch himmlische Flächen dazu, die uns wie auf einer Wolke schweben und den Track endlos erscheinen lassen. Dieser Track hat definitiv eine sehr positive und angenehme Aura.

B Sansula (oder der letzte Grund)
Der Track beginnt mit einer himmlischen Anzahl an Sounds, die uns von allen Seiten umgeben. Insgesamt lässt der Track sich gewohnt viel Zeit bis er wieder richtig in Fahrt kommt. Des Weiteren sei gesagt, dass sich in diesem Track die verschiedensten Sounds wiederfinden, wie zum Beispiel das Öffnen des Kofferraums seines Autos.

Eine typische Eulberg-Scheibe mit zwei sehr sinnlichen Tracks, die sehr gut in die momentane Jahreszeit passen, da sie verkörpern wie wir uns vielleicht im Moment innerlich fühlen. Gefühlvoll, glücklich und auch ein bisschen nachdenklich. (Sebastian Heyne)




ElectroBlog.de


Willkommen bei ElectroBlog.de - Die schnellste Seite für Nachrichten zu Elektronischer Musik
- ständig Aktuelle News & Updates zu Musik, DJs, Producern, Links, Infos, Workshops, Event Infos









ElectroBlog.de Kategorien



ElectroBlog.de Artikel



Links




ElectroBlog.de Feeds

RSS Feed

Bookmark and Share





© 2009-2011 ElectroBlog.de

%d Bloggern gefällt das: